Ende der Semesterferien, Fortschritt meiner Geschichte und Ostern

Das hier wird nur ein kurzer Post. Quasi eine Art Lebenszeichen, dass ich fleißig am Schreiben meines Romans bin.
Doch leider kam das Ende der Semesterferien wie immer viel zu schnell und so habe ich zwar einige Fortschritte gemacht, aber weniger geschafft als ich gehofft hatte.
(Zwei Charaktere, die bisher lediglich „Nebendarsteller“ waren haben jeweils eine eigene Szene bekommen, die die Story stark voranbringen. Außerdem musste ich die Storylines der anderen Hauptcharaktere etwas umkrempeln um sie vernünftig zusammenführen zu können und insgesamt habe ich etwa 25.000 Wörter geschrieben. Das sind weniger als erhofft, aber durch die vielen kleinen Änderungen innerhalb der Story, die nötig geworden sind, hat sich das alles etwas verzögert.)

Momentan hat mich der Uni-Alltag wieder voll eingeholt und gleich am Donnerstag ist auch schon die erste Klausur fällig, was mich diese Woche zeitmäßig nur sehr wenig zum Schreiben kommen lies.
Gleichzeitig ist natürlich auch noch Ostern und die Besuche bei Verwandten und das gute Essen, haben dann die restliche Schreibzeit geschluckt. 😉

Ich hoffe jedoch, dass ich nach Donnerstag endlich wieder etwas mehr zum Schreiben kommen werde. Mal sehen wie das klappt.

Und auch wenn es schon fast vorbei ist, wünsche ich natürlich allen FROHE OSTERN.

Dominik

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s