Wie ein Buch-Cover entsteht – Teil 2

Dies ist der zweite Teil eines Artikels, in dem ich beschreibe, wie „Zweite Chancen“ zu seinem Cover kam.
Teil 1 kann man hier finden und richtet sich vor allem an diejenigen, die sich dafür interessieren, wie man überhaupt den richtigen Cover-Designer fürs eigene Buch findet.
Wer jedoch genre mehr über die Zusammenarbeit mit meiner Designerin und die Magie hinter der Entstehung des Covers erfahren möchte, der ist hier genau richtig.
(Und mit Magie, meine ich wirklich Magie. – Aber lesen sie selbst)

Nachdem ich die Formalitäten rund um den Entstehungsprozess mit meiner wunderbaren Cover-Designerin Collette Ellis geklärt hatte, schickte sie mir schneller als erwartet die ersten Konzeptzeichnungen:

sketches

Natürlich war ich begeistert.
Die Art und Weise, wie die Silhouette gezeichnet war, gefiel mir außergewöhnlich gut. Die „Nebelschwaden“, die um ihren Körper waberten, passten für mich hervorragend zu dem Konzept der Lichtwesen in Zweite Chancen. Und wie die Silhouette zum Kopf hin immer mehr „ausblich“, als würde sie gerade ihre Gestalt verändern, fand ich eine großartige Möglichkeit zu verdeutlichen, dass die Erscheinungsformen der Lichtwesen keine festgesetzten Größen sind.
Allerdings fand ich die Körperhaltung der Figur nicht ganz perfekt und die fehlenden Haare auf dem Kopf verliehen dem ganzen einen gewissen „Alien-Look“, der nicht recht passte.
Ich schickte noch am gleichen Abend eine kurze Mail mit der Beschreibung meines ersten Eindrucks zurück.

Wieder dauerte es nicht lange, bis die überarbeitete Silhouette in meinem Mailordner landete:

silhouettes

Die Pose der Figur fand ich nun perfekt und die Haare hatten der Lichtgestalt jede Ähnlichkeit mit einem Alien genommen.
Nur der coole Effekt mit dem sanften „Ausbleichen“ der Figur zum Kopf hin, war hier verloren gegangen.
Und spätestens jetzt war mir klar, dass ich den unbedingt haben wollte 🙂
Also schnell die nächste Mail.

Die Figur musste jedoch noch kurz warten, denn inzwischen hatte Collette an dem Bogen gearbeitet, der die Figur umrahmen sollte. (Als Symbol für die beiden Torbögen, die sich im Limen befinden und hinter denen Aufstieg oder Abstieg warten)
Das Ergebnis waren 9 unterschiedliche skizzenhafte Versionen eines Bogens, aus denen ich mir einen Favoriten auswählen konnte:

1781652_643724779019923_296983073_o

Die Entscheidung war natürlich schwierig. Doch schließlich legte ich mich mit ein bisschen Hilfe meiner Familie auf die linke untere Version fest.
Inzwischen hatte ich mich mit Collette außerdem darauf geeinigt, dass es ein Schwarz-Weiß Cover werden würde.
Erstens würde so die Silhouette, die mir so gut gefiel, am besten zur Geltung kommen und zweitens wäre es schon ein deutliches Alleinstellungsmerkmal, da es nur wenige Cover gibt, die ohne Farbe auskommen.
(Noch dazu würden die Leser auf den meisten eReadern sowieso keine Farbe haben und wenn das Motiv schon genau darauf ausgelegt war, wäre das sicherlich kein Schaden)

Was folgte war eine erste Zusammenstellung, wie das fertige Cover aussehen könnte. Sogar schon mit platziertem Titel und Autornamen:

cover3

Zusammen mit dem Bild schickte Collette mir jedoch die Nachricht, dass sie mit der Arbeit nicht richtig zu Frieden war. Irgendwie wirkte das Ganze nicht so, wie sie es sich vorgestellt hatte.
Deswegen hatte sie mir noch etwas Neues in der E-Mail mitgeschickt:
Eine ihrer älteren Zeichnungen, die optimal zu meiner Geschichte passen könnte.
Gespannt lud ich den Inhalt der Mail herunter und schaute mir das Bild an.

star_burst_by_collettejellis-d5cphqe

Was sich dann auf meinem Bildschirm aufbaute, lies mir den Kiefer herunterklappen.
Aber nicht einfach nur – wie man denken würde – weil das Bild wunderschön war.
Hier war eindeutig Schicksal, unglaubliches Glück, ein Versagen der statistischen Wahrscheinlichkeit oder Magie – je nachdem an was man lieber glauben möchte – am Werk.
Als ich zum ersten Mal die Idee zur Story von Zweite Chancen hatte, tippe ich bei Google den Begriff „Lichtwesen“ ein.
Was ich gerade vor mir sah, war genau das Bild, das ich damals gefunden hatte und das einen riesigen Anteil an der Entstehung des Lichtwesenkonzepts hatte.
Aus irgendeinem blöden Grund hatte ich das Bild nicht gespeichert und während der ganzen Zeit, in der ich an Zweite Chancen schrieb, hatte ich es nicht mehr im Internet wiederfinden können.
Doch irgendetwas hatte mich doch tatsächlich genau zu der Person geführt, bei der alles angefangen hatte.

Egal wie sehr ich die ersten Versionen des Covers mochte (und auch noch immer mag), mir war klar, wohin sich die fertige Version würde entwickeln müssen.

Alles was dann kam ging wirklich schnell.
Ich habe keine Ahnung wie Collette es geschafft hat, in so rascher Folge die nächsten „Zwischenstufen“ des fertigen Covers zu zeichnen.
Die erste Version mit der neuen Zielausrichtung war diese hier:

cover6

Darauf folgte:

cover8

Hier bewegen wir uns schon sehr nahe zum fertigen Cover hin.
Allerdings wollte die „Rüstung“, die die Lichtwesen-Figur trug, nicht so recht in meine Vorstellung dieser Erscheinungsformen passen.
Collette schlug mir daher vor eine Version anzufertigen, in der sie diese Elemente aufhellte.
Danach musste ich noch zwischen einer Version mit sehr kräftigen Farben und einer mit den Farben, wie sie auf dem fertigen Cover zu sehen sind, entscheiden.

Den letzten Schliff stellte der Klappentext des Buches dar.
Ich gab mein Bestes ihn so zu formulieren, dass er ansprechend wirkte und ihn auch gleichzeitig so zu formatieren, dass er in einer sinnvollen Weise auf das Cover passte.

Dann war es endlich so weit und das Cover von „Zweite Chancen“ stand fest und das Endergebnis fand ich überwältigend gut.

cover13

Der aufmerksame Leser hat vielleicht schon bemerkt, dass es sich hierbei nicht nur um ein E-Book-Cover, sondern gleich um die Taschenbuchversion handelt.
Das hier ist der erste Blick auf diese Version, die ich hoffentlich bald veröffentlichen werde.

Falls euch das Cover genauso gut gefällt wie mir selbst und ihr gerne mehr über die dazu passende Geschichte erfahren möchtet, dann schaut doch mal in die Leseprobe von „Zweite Chancen“ rein. (Entweder hier oder direkt bei Amazon.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s